Stadtkapelle Buchen

Aktuelles

Dirigent Alexander MonschAlexander Monsch wird heute 50 - Sein Name ist untrennbar mit der Stadtkapelle Buchen und der städtischen Joseph-Martin-Kraus-Musikschule verbunden

Geboren wurde er am 24. Juli 1968 in Karaganda/Kasachstan, wo er mit zwei Brüdern aufwuchs und als Neunjähriger den Weg zur Musik fand: „Zunächst lernte ich Akkordeon“, blickt Monsch zurück. Bereits in jungen Jahren gewann er zahlreiche Musikwettbewerbe, wodurch sich sein Berufsziel immer stärker herauszukristallisieren begann. Ein großer Schritt war daher die Aufnahme an der Musikhochschule Karaganda, wo er sich auf das Fach „Trompete“ spezialisierte. Nachdem er die dortige Ausbildung als Diplom-Musiklehrer und Dirigent für Amateur-Orchester abschloss, verstärkte er vier Jahre lang das Militärorchester Karaganda und gehörte ein weiteres Jahr zu einem namhaften Orchester der kasachischen Hauptstadt Alma-Ata.

Weiter

Jazz im Hof„Jazz im Hof“ - gelungenes Programm zum 125-jährigen Bestehen der Stadtkapelle Buchen trotz widriger Wetterbedingungen

Auch ein lang erwarteter Sommerregen hinderte zahlreiche Jazz-Freunde aus Buchen und Umgebung nicht, anlässlich des 125-Jahr-Jubiläums der Stadtkapelle Buchen zu „Jazz im Hof“ in den urigen Museumshof in der historischen Altstadt von Buchen zu kommen.

Weiter

Swingend in die helle Jahreszeit gestartetStadtkapelle wurde für ihr mitreißendes Frühlingskonzert mit stehenden Ovationen belohnt - Musikalische Weltreise im 125. Jahr

Alle, die am Samstagabend oder - wie etliche der Musikerinnen und Musiker - auch erst am frühen Sonntagmorgen die Stadthalle Buchen verließen, erwarteten Minustemperaturen. Ein krasser Kontrapunkt zum Konzert der Stadtkapelle, das dem Namen nach doch eigentlich den Frühling einläuten sollte. Was, soviel seivorweggenommen, absolut gelungen ist: Die musikalischen Leistungen der rund 130 Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle, Jugendkapelle und ABC-Band standen definitiv nicht für Winterpause und Stillstand, sondern ganz eindeutig für Wachsen und Gedeihen.

Weiter

Ganz im Zeichen des diesjährigen Jubiläums, 125 Jahre Stadtkapelle Buchen, stand die Jahreshauptversammlung.

Vorsitzender Christian Schulze streifte in einem kurzen Rückblick noch einmal die Höhepunkte des abgelaufenen Jahres, wobei er besonders für das Frühlingskonzert einen sehr guten Besuch und eine hervorragende Resonanz der Besucher feststellen durfte. Beim Vorsommerfest, welches gemeinsam mit dem Förderverein Kirchenmusik St. Oswald veranstaltet wird, durfte man sich über sehr schönes Wetter freuen und auch das eigene Weihnachtskonzert im Museumshof wurde von der Bevölkerung bestens aufgenommen.

Weiter

Einer der Höhepunkte der Fahrt war das Spielen unter dem Dirigat von Ministerpräsident Winfried Kretschmann."Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen!" Gemäß dieser alten Volksweisheit traten die Mitglieder der Stadtkapelle am vergangenen Sonntag die Heimreise aus Berlin an.

Ob ein Selfie mit der Bundeskanzlerin, Musizieren unter Ministerpräsident Kretschmann, oder Abdancen mit Renate Künast, es sind nur wenige Beispiele der vielen Eindrücke und Erlebnisse. Aber der Reihe nach: Die Idee für die Fahrt nach Berlin stammte vom Vorsitzenden der Stadtkapelle, Christian Schulze, der aufmerksam wurde auf die Möglichkeit, als Musikverein die "Stallwächterparty" der Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin mitzugestalten.

Weiter

Mit einem Platzkonzert begeisterte das Jugendorchester der Stadtkapelle Buchen im Museumshof im Rahmen des Sommerfestes die Festbesucher anlässlich seines 40-Jahr-Jubiläums.Am Sonntag feierte die Jugendkapelle im Rahmen des Buchener Vorsommerfestes, das im Museumshof stattfand, ihr 40-jähriges Bestehen – und begeisterte die Zuhörer mit einem Platzkonzert.

Der ehemalige Dirigent der Stadtkapelle Buchen, Kurt Heller, gründete im Jahre 1976 eine Jugendkapelle des Vereins und übernahm sogleich auch den Dirigentenstab. Der Vollblutmusiker Kurt Heller, der auf mehreren Musikinstrumenten musiziert, leitete mehrere Jahrzehnte das Orchester, bildete während dieser Zeit auch viele Musiker aus und sorgte dafür, dass sich der Klangkörper stets weiter entwickelte. Am Sonntag feierte die Jugendkapelle ihr 40-jähriges Bestehen und erfreute die Festbesucher unter der Leitung ihres Dirigenten Robert Dreksler mit einem ansprechenden Platzkonzert.

Weiter